Neuigkeiten

Wir besuchen die Stadtbücherei Höchstadt!

IMGP0902Heute haben wir, die Meute Weißkopfseeadler, die Stadtbücherei in Höchstadt besucht. Marlitt Grigull, die Chefin der Bücherei hat uns alles gezeigt und IMGP0910erklärt. Zu erst haben wir einige grundlegende Dinge über die Bücherei erfahren. Zum Beispiel, dass wir Bücher für bis zu 4 Wochen ausleihen können. Danach sind wir in den Raum mit den Kinderbüchern gegangen. Hier haben wir uns alles ganz genau angeschaut und ein bisschen geschmökert. Es gab viele tolle und interessante Bücher zu entdecken. Danach sind wir über das Medien Café in die Jugendbücherei gegangen. Auch hier gab IMGP0912es viele Bücher zu entdecken. Aber auch Comic, CDs, DVDs und sogar Gesellschaftsspiele konnten wir hier entdecken und erforschen. Wir hIMGP0890aben außerdem entdeckt, dass man sich hier prima ausruhen kann. Ein Stockwerk höher waren wir auch schon in dem Bereich der Bücherei, der hauptsächlich für Erwachsene ist. Hier hat Frau Grigull uns erklärt, wonach die Sachbücher sortiert sind und dass es in der Bücherei sogar Videospiel gibt. Wir haben auch festgestellt, dass viele Krimis sehr lustige Titel haben. Zum Schluss haben wir noch ein Quiz zum Thema Bücherei gemacht. Zusammen kIMGP0900onnten wir fast alle Fragen richtig beantworten. Das hat wirklich Spaß gemacht.


-Februar 2019-

Thinking Day 2019

Heute haben wir, die Weißkopfseeadler, in der Meutenstunde Postkarten gestaltet, um sie, anlässlich des Thinking Days an andere Pfadfinder im deutschsprachigen Raum zu schicken. Der Thinking Day ist so etwas wie der „internationale Pfadfindertag“ an dem sich Pfadfinder auf der ganzen Welt gegenseitig Größe schicken. Dabei sind viele Kunstwerke entstanden, über die sich jetzt hoffentlich andere Pfadfinder freuen werden. Und wir hatten beim Gestalten auch eine Menge Spaß. Unsere Kunstwerke könnt ihr hier bestaunen.

Ben, BastianLena, Lea-Marie, Fiona, Anna-Lena

Alona, Luiz, SarahJakob, Benjamin, Elise– Januar/Februar 2019 –

Wir besuchen die Freiwillige Feuerwehr in Höchstadt!

Heute haben wir, die MeuteIMGP0580 Weißkopfseeadler, die Freiwillige Feuerwehr in Höchstadt besucht. Wir durften uns alles ganz genau anschauen und haben viel erklärt bekommen. Wir haben uns vor der Feuerwache getroffen und dann ging es auch gleich los. Wir sind in dem Raum gestaIMGP0575rtet, in dem die Funksprüche eingehen. Hier gab es ganz viele Knöpfe und Bildschirme. Danach sind wir in die Fahrzeughalle gegangen und haben die vielen Fahrzeuge entdeckt. Es gab so viele zu entdecken, dass wir IMGP0582gar nicht wussten, wo wir zuerst hinschauen sollten. In zwei Feuerwehrautos durften wir sogar hineinschauen. In das Zweite sind wir nur mit etwas Hilfe gekommen, weil der Einstieg so hoch war. Das war ganz schön aufregend. Genau wie der hohe IMGP0591Feuerwehrturm, in dem die Schläuche getrocknet werden. Wir haben auf dem Weg nach oben versucht die Stufen zu zählen. Aber irgendwie hatte jeder ein anderes Ergebnis. Es waren einfach zu viele. Aber als wir dann oben angekommen sindIMGP0586 - 2, hatten wir eine Super Aussicht über Höchstadt. Das war wirklich toll. Leider mussten wir die ganzen Stufen dann wieder runtersteigen. Dann haben wir noch eine Halle entdeckt, in der ganz viele verschiedene Sachen gelagert wurden. Hier gab es ganz viel zu erforschen und eine Treppe, auf der man super spielen konnte. Zum Schluss durften wir sogar noch auf dem Parkplatz spielen.IMGP0594

– März 2018 –

Weißkopfseeadler — Unsere Meutenstunden 2018

Im Jahr 2018 haben wir, die Meute Weißkopfseeadler, viel zusammen erlebt. Nicht nur bei unseren Ausflügen und Aktionen, sondern auch in unseren Meutenstunden. Einmal in der Woche haben wir uns getroffen und zusammen gespielt und gelacht. Zu unseren Lieblingsspielen gehörten dabei schwarz-weiß, Stehbock-Freibock und DoppeltesFoto0076 E. Bei diesen Spielen konnten wir uns gleichzeitig auch super kennen lernen und zu einer Meute zusammen wachsen. Im Frühling haben wir oft die Insekten erforscht, die auf unserer Wiese nur so wimmelten. Mit Lupengläsern und Mini-Terrarien sind wir auf die Suche nach ihnen gegangen. Kurz vor den Sommerferien fand eine dieser Meutenstunden auf dem Abenteuerspielplatz in Höchstadt Süd statt. Dort haben wir den ersten Batch für unsere Klufft bekommen, den Batch unseres Stammes. Danach hatten wir sogar noch Zeit den Spielplatz unsicher zu machen. Nach den Sommerferien dann, als IMGP0688Foto0080der Herbst kam, haben wir die Kastanien für uns entdeckt. Mit denen konnte man super gut auf dem Boden malen und basteln. Genauso wie mit anderen Naturmaterialien, die wir gefunden hat. Mit den Blättern, die wir im Herbst gesammelt hatten, haben wir im Dezember lustige Tiere gestaltet, die wir dann in unsere Wölflingsbücher aufnehmIMGP0729en konnten. Alles in Allem ein gelungenes Jahr der Weißkopfseeadler, in dem wir sogar noch weiter gewachsen sind. Jetzt sind wir schon 13 Weißkopfseeadler in unserer Meute.

Weihnachtslager

Vom 02.12. – 04.12.2016 fand das Weihnachtslager des VCP Höchstadt statt. In warmer Atmosphäre des Häuschens auf dem Zeltplatz Christelried wurde viel geboten: Es wurde gebastelt, gebacken, gesungen und gespielt. Dabei wurde durch die Geschichte „Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch“ ein schöner Rahmen gegeben.

Einer der Höhepunkte war sicherlich die Aufnahme von zwei neuen Mitgliedern des VCP Höchstadt. An dieser Stelle möchten wir Verena Sauerstein und Leonie W. herzlich Willkommen heißen.

Mit diesen Eindrücken möchten wir eine frohe Adventszeit gefolgt von besinnlichen und freudigen Festtagen wünschen. Bis zum nächsten (Weihnachts-)Lager!

Materialaktion

Am Samstag, den 20. August, trafen sich einige der Älteren im Stamm um im Materialcontainer auf zuräumen.

Das war auch bitter nötig. IMG-20160821-WA0004

Bei der Aktion wurde das gesamte Material des Stammes gesichtet und gereingigt. Defektes Material wurde, so weit möglich, gleich repariert. Müll und nicht mehr zu gebrauchendes wurde auch gleich entsorgt. IMG-20160821-WA0002

 

 

Nach dem vollständigen Ausräumen wurde sich überlegt, wie man das Material sinnvoll und ordentlich wieder in den Regalen verstauen kann.
Das Ziel war, das Material sinnvoll zu stapeln und gleichzeigt ein Regal frei zu räumen um dem Hort des MC Kindergartens eine Möglichkeit zu geben ihr Außenspielzeug auf zu bewahren.

Nach 4 Stunden räumen, putzen und beratschlagen, war alles wieder an seinem neuen/ alten Platz und wir konnten zufrieden unser Werk betrachten.

IMG-20160821-WA0003 IMG-20160821-WA0001

 

 

Danke nochmal an alle die geholfen haben.